Impressionen

003 1200 x 800.jpg

Wir gratulieren dem TSV Deizisau zum Turniersieg des 55. Teckbotenpokal in Dettingen unter Teck! Endstand im Finale gegen den TSV Weilheim I 6:5 n.E. für die Deizisauer.


Bei sommerlichen Wetter wurden heute morgen die beiden Halbfinalspiele ausgetragen.

In der ersten Partie trennten sich die Mannschaft des TSV Weilheim I und des VfL Kirchheim nach 60 Minuten mit 0:0. Im anschließenden Elfmeterschießen konnten die Weilheimer sich mit einem 3:2 für das Finale qualifizieren.

In der zweiten Begegnung spielten die Gastgeber des diesjährigen Teckbotenpokal gegen den Bezirksligisten aus Deizisau. Nach einem 1:0 Rückstand konnte die erste Mannschaft der Sportfreunde in der 40. Minute durch Okan Kanarya ausgleichen. Endstand nach regulärer Spielzeit: 1:1. Wiederum wurde der Finalist im Elfmeterschießen ermittelt. Der TSV Deizisau konnte sich schlussendlich mit einem 5:3 Sieg das Ticket für das Finale sichern.

So geht es heute Nachmittag bei uns weiter:

Spiel um Platz 3    
15:30 Uhr    VfL Kirchheim SF Dettingen I
Finale      
17:00 Uhr TSV Weilheim I   - TSV Deizisau

Der zweite Samstag des 55. Teckbotenpokalturniers in Dettingen unter Teck neigt sich dem Ende zu. Die Viertelfinalbegegnungen sind beendet.
Im Spiel des TSV Weilheim gegen den SV Hülben sah das Team von Timo Reinhofer kein Land. Nach u.a. 5 Toren von Mike Tausch (TSV Weilheim) ging das Spiel 11:1 aus.
Im Parallelspiel sah es kurz nach einer Sensation aus. Nach der 1:0 Führung der Owener durch Eugen Neustätter konnten die Deizisauer schon nach 2 Minuten ausgleichen. Durch einen Foulelfmeter in der 54. Minute und einem Tor in der 56. Minute konnte sich der TSV Deizisau den Einzug ins Halbfinale mit einem 3:1 Sieg sichern.
Noch sensationeller war das Spiel des VfL Kirchheim gegen den TSV Köngen II. Der TSV Köngen konnte seine 1:0 Führung aus der 28. Minute bis zur 58. Minute halten. Da schaffte der VfL Kirchheim den Ausgleich durch Andi Elsässer. In den letzten 3 Spielminuten konnten die Kirchheimer kicker das Spiel noch mit 3:1 für sich entscheiden.
Das Spiel des TV Neidlingen I gegen die SF Dettingen I war über die gesamte Spielzeit hart umkämpft. Nach dem 0:0 Endstand mussten die beiden Teams im Elfmeterschießen den Einzug ins Halbfinale ausschießen. Am Ende waren die Dettinger die Glücklichen, nachdem Onur Cekic im direkten Duell gegen Heiko Kölle dessen Schuss parierte.

Morgen am Sonntag 30.07.2017 werden alle Spiele auf dem AWG-Platz (Rasenplatz) ausgetragen. Das erste Halbfinalspiel beginnt um 11:00 Uhr. Hier der Überblick des morgigen Tages:

11:00 Uhr    TSV Weilheim I    -   VfL Kirchheim
12:15 Uhr TSV Deizisau - SF Dettingen I
15:30 Uhr Spiel um Platz 3    
17:00 Uhr Finale    

 


Die Achtelfinalspiele am zweiten Turniersamstag sind zu Ende. Gleich im Anschluss beginnen wir mit den Viertelfinalspielen. Die folgenden Teams konnten sich für die weiteren Spiele im Achtelfinale durchsetzen:

16:00 Uhr   TSV Weilheim I   - SV Hülben
TSV Deizisau - TSV Owen
17:15 Uhr TSV Köngen II - VfL Kirchheim
TV Neidlingen I - SF Dettingen I

 

Dieses Jahr wird auch die beste zweite Mannschaft mit einem Preis gekürt. Der TSV Köngen II und der TSV Wendlingen II sind hierbei außer Konkurrenz, da sie die alleinigen Teams aus ihrem Verein sind. Bis ins Achtelfinale haben es der TV Neidlingen II, der TSV Notzingen II und die SF Dettingen II geschafft. Alle drei Mannschaften haben ihre Spiele in der Endrunde verloren.

TSV Weilheim I  - TV Neidlingen II  2 : 0
TSV Deizisau - TSV Notzignen II  10 : 0
TSV Köngen II - SF Dettingen II 2 : 0

 

Der TV Neidlingen ist aus der Gruppenphase mit 4 Punkten in die Endrunde gestartet. Die Dettinger und die Notzinger mit jeweils 3 Punkten. Somit ist der TV Nedilingen II die beste zweite Turniermannschaft des TBP 2017.


Die Parkplatzsituation rund um das Sportgelände in Dettingen unter Teck ist sicherlich nicht die Schlechteste. Durch den starken Regen in den letzten Tagen haben wir jedoch weniger Kapazität auf dem "Festplatz" neben dem Hallenbad und bei dem hohen Andrang sind die gut gelegenen Stellplätze irgendwann belegt. Nicht weit weg vom Sportgelände gibt es ein ansässiges Hotel mit ein paar Stellplätzen. Da hat sich doch einer gedacht, er macht ein Geschäftsmodell daraus. Gekleidet mit einer leuchtenden Weste hat er die Fahrzeuge auf dem Parkplatz des Hotels eingewiesen und Parkgebühren verlangt. Fuchs und Has' in einem. Wir möchten unsere Besucher darauf hinweisen, dass wir für das Parken keine Gebühren verlangen. Sollte jemand das ausgeklügelte Geschäftsmodell der Nachbarn dennoch nutzen wollen darf er dies gerne machen.

Viele Grüße - Euer Teckbotenpokal Orga-Team